Über uns

Die VR-Dienstleistungsgenossenschaft eG wurde im Juli 2001 von 30 Genossenschaftsbanken aus dem Verbandsgebiet des Genossenschaftsverbandes Weser-Ems e.V. gegründet.

Der Gründung ging der Wunsch voraus, den immer größeren kostenintensiven, aufsichtsrechtlichen und gesetzlichen Anforderungen durch Schaffung eines Kompetenzzentrums mit hoch qualifizierten Mitarbeitern für den Back-Office-Bereich der Genossenschaftsbanken zu begegnen.

Durch den modularen Aufbau ihres Dienstleistungsangebotes ermöglicht die VR-Dienstleistungsgenossenschaft eG den Genossenschaftsbanken die Dienstleistungen individuell nach ihrem Bedarf anzupassen. So können Kostenreduzierungen erzielt und Freiräume für die Marktbearbeitung geschaffen werden.

Durch ein aufeinander abgestimmtes System von fest angestellten Mitarbeitern, freien Mitarbeitern sowie Kooperationen mit anderen Beratungsunternehmen können wir Unterstützung in nahezu allen dem Markt nachgelagerten Bereichen zu fairen Konditionen anbieten.

 

Bei der Vertragsgestaltung sind wir flexibel.
Neben Dienstleistungsverträgen besteht die Möglichkeit, Mitarbeiter im Rahmen von Personalüberlassungsverträgen für Aufgaben in der Genossenschaftsbank einzusetzen. Dies ist uns möglich, da uns die Bundesagentur für Arbeit mit Wirkung vom 30. April 2004 die Erlaubnis zur gewerbsmäßigen Arbeitnehmerüberlassung erteilt hat.

Das Geschäftsgebiet der VR-Dienstleistungsgenossenschaft eG erstreckt sich zurzeit vorwiegend auf die Bundesländer Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein.

Die hohe Zufriedenheit der Genossenschaftsbanken mit unserem Unternehmen spiegelt sich in der Mitgliederzahl wieder.
132 Genossenschaftsbanken (Stand 01.05.2018) sind Mitglieder unserer Genossenschaft.

Dem genossenschaftlichen Prinzip fühlen wir uns verpflichtet. Für uns steht der Förderauftrag im Vordergrund und nicht die Gewinnmaximierung. Daher nutzen wir auch das Instrument der Genossenschaftlichen Rückvergütung als Beleg für eine faire Preisgestaltung.